• Blickfeld bei Makuladegeneration

Makuladegeneration

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)


Die Makula ist die Stelle des schärfsten Sehens, und für das Lesen und beispielsweise Erkennen von Gesichtern zuständig. Im Laufe des Lebens lagern sich Stoffwechselprodukte (v.a. Lipofuszein) ab, und vermindern die Nährstoffversorgung der Netzhaut. Es kommt zum zunehmenden Verlust von Sinneszellen.


Wir unterscheiden die trockenen von der feuchten Makuladegeneration.
Bei der trockenen Makuladegeneration sterben die Sinneszellen allmählich ab. Durch frühzeitige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln (Xeaxanthin, Lutein, Omega 3 Fettsäuren…) lässt sich der Krankheitsverlauf meist günstig beeinflussen.


Weitaus seltener ist die feuchte Makuladegeneration. Durch zunehmende Ausdünnung des unter der Netzhaut liegenden Pigmentepithels (Ernährungsschicht) können Lücken entstehen, durch die Blut und Blutbestandteile in die Netzhaut gelangen. Hier ist Eile geboten, da durch baldige Injektion von Augenmedikamenten (Lucentis, Eylea) erfolgreich eine Austrocknung der Makula und Stabilisierung der Sehschärfe erreicht werden kann.

 

Zögern sie nicht bei nachlassender Sehschärfe ihren Augenarzt aufzusuchen. Verlorene Sehschärfe kann nicht zurückgewonnen werden.

 

Zur rechtzeitigen Aufdeckung einer Makuladegeneration dient der einfache Amsler-Gitter-Test:

 

  • Benutzen Sie Ihre Lesebrille
  • Nehmen sie eine Entfernung von 30 cm ein.
  • Halten Sie jeweils ein Auge zu
  • Fixieren Sie den schwarzen Punkt in der Mitte
  • Beurteilen Sie, wie die Linien um den schwarzen Punkt aussehen.

 

 

 

 

Fachgebiete Portrait Weiteres Kontakt  

 

Bindehautentzündung

Grauer Star

Grüner Star

Makuladegeneration

Netzhautablösung

Trockenes Auge

Schielen

 

Praxis

Team

Lageplan

 

Impressum
Seite empfehlen

 

Dr. med. Augenarzt FMH

Norbert Fassbender

Bälliz 1

3600 Thun

 

Tel.: 033 222 30 35